Aktuelle Informationen vom Beda-Institut:

Landkultur KB - Kultur Bewegt Heimat

Beda Institut IMG 20191005 164050

 

kombimarke gefoerdertbmel ble ptbleDaran beteiligt sind die Kooperationspartner DanceAbility Trier, das Kulturwerk Weissenseifen und die Stiftung des Beda-Instituts.

Das Modell- und Demonstrationsvorhaben LandKULTUR gibt regelmäßig über das Jahr verteilt Einblicke in Formen kultureller Lebensgestaltung. Diese werden in kulturelle Praxis umgesetzt, gestaltet und als Handlungsanweisung weiter gegeben.

Die Stiftung des Beda-Instituts für Europäische Kulturbildung mit dem Kulturtreff "Der andere Weg" lädt jeden zweiten Sonntag im Monat zum gemeinsamen Kuturaustausch ein. Alle Kinder sind dazu herzlich eingeladen, neue interessante Aspekte kennenzulernen und gemeinsam umzusetzen. 2019 stehen die Aktivitäten unter dem Motto: "Telemann begibt sich in die Welt" , was ist heimat und warum leben wir hier?

Mit zwei Kulturbussen werden Kulturelle Austauschbegegnungen, Aktionen und Performances in der Region Eifel stattfinden:

wie die Kulturwoche 2020 "Wir - unser Land - unsere Heimat"

wie das Camp 2020 "Kunst in der Natur"

wie 2020 "Der Weg zum Pi" 31.05  bis 01.06. als Workshop in Weißenseifen

wie  2020 "Die vertanzte Landschaft": 13.09. Schloß Malberg/Waldeifel und 20.09. Tal der Schmetterlinge Irsental/Islek

Austausch " Der andere Weg":  Sonntags nach Voranmeldung

25. August und Sonntag, 01. September, Sonntag 29. September, 20. Oktober 2019 von 11.00 - 16.00 Uhr, 15. und 22. Dezember 2019 mit DanceAbility Trier Adventstreffen mit Inklusivem Tanz für ALLE

Veranstaltungen 2020: 02.02. "Gebärdensprache", Kulturwoche, 22.07.,29.07., 23.08. Musik verbindet

Kulturwoche 2020 "Wir - unser Land - unsere Heimat": 13.04. bis 19.04. mit Schloß Malberg, Tal der Schmetterlinge Irsental, Bauernhof Nengshof, Camp Ben Hirtz und 10.05.Flecken-Schönecken mit DanceAbility und dem Kulturtreff ISEK ist auf die Woche vom 06. bis 10. Juli wegen der Coronakrise verschoben worden.

Camp 2020 "Kunst in der Natur": 10.08. bis 15.08.

Der Weg zum Pi" 31.05  bis 01.06. als Workshop in Weißenseifen/ Näheres auch in der Video- und Fotogalerie und unter

In der Einrichtung des Kulturwerkes Weißenseifen wurden ab Christi Himmelfahrt etliche Vorbereitungen zum Thema „Der Weg zum Pi“ getroffen. Unter der Anleitung von Heike Löwentraut entstanden Masken als Rohlinge. Ein kurzer Dokumentarfilm zeigt, wie man diese Masken mit Naturmaterialien, Buntstiften, Farben und anderen Gegenständen gestalten kann. Thematisch soll man sich an der Welt des Waldes, der Natur mit all ihren Geheimnissen orientieren. Entstehen sollen dabei Fantasiefiguren wie Waldgeister, Feen, Gespenster und auch Tiere und mehr. Das Video ist auf der Homepage veröffentlicht und den Kindern der Jugendkunstschule der Stiftung des Beda-Instituts per WhatsAPP gesendet worden. Danach wurden die Rohmasken an die Kinder verteilt und Familien zum gemeinsamen Ausgestalten an Pfingsten nach Weißenseifen eingeladen.  Auf Grund der Corona Krise musste auf Abstand und Anzahl der Beteiligten geachtet werden.

An Pfingsten kamen die Gäste, insgesamt über 30 Teilnehmer, davon die Hälfte Kinder und Jugendliche. Sie machten sich ans Werk und so entstanden unter der fachlichen Anleitung von Heike Löwentraut, Sybille Kunkler und Rüdiger Steiner, bizarre und ausdrucksstarke Masken, die auf gemeinsamen Weg durch das Pi in den Wald getragen wurden. Dort bewegten sich diese mit Unterstützung von Blockflöte und Klanginstrumenten in eindrucksvolle Haltungen und pantomimische Tänze. Jede Maske stellt etwas anderes dar, jeder Künstler stellte sich darin vor.

Dem Kulturwerk und seiner Leiterin Christiane Hamann sei Dank, dass der Workshop stattfinden durfte, zwar geändert bedingt durch die Corona Maßnahmen, aber im Sinne der Erhaltung von Kultur und Natur. Gerade in diesen Zeiten braucht der Mensch Halt, Unterstützung und geistige Festigkeit. Beeindruckend zeigten das die Kinder, die sich völlig vergessen in ihrem Tun auslebten und einfach glücklich waren.

Wer die Masken und die damit zusammenhängende Arbeit sehen und bewundern möchte, kann das an Fronleichnam ab 11.00 Uhr in der Künstlersiedlung Weißenseifen „Am Pi“ tun. Dort werden dann auch die Arbeiten der Kinder der JKS aus Bitburg ausgestellt.

Assoziierter Partner der Universität Debrezen

Faculty of Child And Adult Education of the University of Debrezen, Dekanat Hajdúböszörmény.

Weitere Informationen finden Sie auf www.ethics-education.eu.

LP II 2014 rgb 72dpi

EU flag